Über uns und unser Bulldog-Faible

Von Kindesbeinen an, sind wir beide mit Tieren aufgewachsen. Mein Mann Markus mit Hunden und dem Hundesport, ich mit Hunden, Pferden und dem Reitsport. Ohne hundesportliche Ambitionen, machten wir uns im Jahre 2003 auf die Suche nach einer unkomplizierten, 100% familientauglichen Begleiterin für "Don", einen Alano Espanol Rüden, den mein Mann von 1997 bis 2004 im Gebrauchshundesport führte. Bereits 1996 hatte Markus, Imelda Angehrn auf einer Ausstellung Am Killesberg in Stuttgart persönlich kennengelernt. Man blieb in Kontakt und so sind wir dann Anfang 2004 zu unserer "Gina", Pickwicks Daisy´s Dulcy gekommen. Eine Tochter des damals aus USA importierten Rüden Birchwood Spike. Es folgten im Anschluss viele Besuche in der Schweiz. Seit jeher waren wir beide von urtümlichen Bulldoggen begeistert, aber meist war es das sehr extreme Aussehen, der Gesundheitszustand und die Lethargie der English Bulldogs, die uns letzendlich abschreckten.

Völlig anders, bei Imelda Angehrn und ihren "Pickwicks" !!!

Als unternehmungslustiges, sportliches Ehepaar waren wir auf der Suche nach einem Bulldog, den man sowohl zum Wandern, Liebhaben, aber auch gelegentlich zum Ausreiten mitnehmen kann. Wir begegneten in der Schweiz lebensfrohen, agilen "Contis", die zugleich über das unvergleichliche, liebevolle Bulldogwesen verfügen. Mein Mann Markus und ich selbst waren sofort verliebt und von nun an hatten uns die "Contis" völlig in ihren Bann gezogen.

Warum Continental Bulldogs?

Wir sind von Imelda Angehrn´s Zuchtversuch (von der FCI genehmigt) und der daraus entstandenen, neuen schweizer Hunderasse CONTINENTAL BULLDOG (SKG/FCI) absolut begeistert. Diese Neuzüchtung orientiert sich in erster Linie an der ernsthaften und konsequenten Reduzierung der bulldogtypischen Erkrankungen und Standardübertreibungen. Alle Zuchttiere werden unter den strengen Augen der Schweizerischen Kynologischen Gesellschaft (SKG/FCI) auf Hüftgelenkdysplasie (HD), Ellbogendysplasie (ED) und weitere bulldogspeziefische Erkrankungen untersucht und entsprechend ausgewertet. So kann man gezielt und ernsthaft, positiven Einfluß auf die Gesundheit des Bulldogs nehmen und diesen auch genetisch fixieren.

Seit Ende 2006 betreiben wir eine kleine, private Liebhaberzucht, mit nur ein bis zwei Würfen pro Jahr. Mit unserem Kennel: DOGBROTHER`s waren wir der 3. offizielle Züchter der Rasse Continental Bulldog in Deutschland. Zwingerhaltung lehnen wir für unsere Bulldogs ab. Unsere Hunde leben in reiner Rudelhaltung mehrerer Generationen bei uns im Haus.

 

links Pickwick Vinto: Gewinner der World Dog Show (FCI / ÖKV) 2012 in Salzburg, Rassebester

Continental Bulldog (BOB)

 

Unser züchterisches Bestreben ist es, gesunde, wesensfeste und agile Familienhunde zu züchten!

Herzlichst

Kristine + Markus Schlechtizky-Karmann mit allen DOGBROTHER BULLDOGS.

Druckversion Druckversion | Sitemap
www.continentalbulldog.com